"Es gibt viele Gründe für mich, um am Haydn Konservatorium zu studieren. Aber vor allem möchte ich auf die Anwesenheit der wunderbaren Lehrer hinweisen, auf die große Unterstützung der studentischen Initiativen durch die Verwaltung des Konservatoriums und die freundliche Atmosphäre."

Polina Bolotova, Russland
Violine

„Die Vernetzung mit der Praxis ist toll. Theoretisches Lernen einerseits und die sofortige praktische Umsetzung andererseits begeistern mich in meinem Studium an der FH Burgenland am meisten.“

Kristina Trenk
Bachelorstudiengang Information, Medien & Kommunikation

„Ich bin sehr froh, dass ich am Institut Oberschützen der Kunstuniversität Graz studieren kann. Familiäre Atmosphäre verbunden mit bester Instrumentalausbildung ist eine perfekte Kombination. Ein besonderer Höhepunkt war es, unter dem weltberühmten Dirigenten James Judd im Universitätsorchester Oberschützen mitwirken zu können.“

Katarina VESELKÁ, Slowakei
Instrumentalstudium Bachelorstudium
Studierende von Univ.Prof. Mag. Eszter Haffner

„Durch das Zusammenspiel von wissenschaftlicher Lehre und Praxisschulen wird man in meinem Studium von Anfang an auf den Schulalltag vorbereitet.“

Alexandra Korner
Studiengang für das Lehramt an Neuen Mittelschulen – Deutsch und Turnen

News

Studierendenparty

14.06.2016

für alle Studierenden der vier Burgenländischen Hochschulen

mehr lesen »

Verleihung des Burgenländischen Hochschulpreises 2016

Wann: Freitag, 13. Mai 2016 um 13:00 Uhr

Wo: Konzertsaal des Joseph Haydn Konservatoriums in Eisenstadt

Um Anmeldung bis zum 10. Mai 2016 wird gebeten. Telefon: 02682/63734, Email: helga.kornfehl@bgld.gv.at

mehr lesen »

Studieren und Forschen im Burgenland

Studieren und Forschen im Burgenland

Die im Frühjahr 2013 neu gegründete Hochschulkonferenz Burgenland ist eine unabhängige Plattform der Hochschulen im Burgenland, außerdem überparteilich und überkonfessionell.

Ziel ist die Vernetzung und Kooperation dieser Hochschulen zu fördern und dadurch einen besseren Austausch zwischen den Instituten zu ermöglichen. Das eröffnet Perspektiven und stärkt das Burgenland als Bildungsregion.