• Es ziehen an einem Strang: (vlnr) Gerald Mader, Rektor European Peace University; Walter Burian, Direktor Joseph Haydn Konservatorium, Georg Pehm, Geschäftsführer Fachhochschule Burgenland; Walter Degendorfer, Rektor Pädagogische Hochschule Burgenland, Felizitas Langhans-Bierdel, stv. Vorstand Institut 12 Oberschützen der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und LR Helmut Bieler.
  • Es ziehen an einem Strang: (vlnr) Gerald Mader, Rektor European Peace University; Walter Burian, Direktor Joseph Haydn Konservatorium, Georg Pehm, Geschäftsführer Fachhochschule Burgenland; Walter Degendorfer, Rektor Pädagogische Hochschule Burgenland, Felizitas Langhans-Bierdel, stv. Vorstand Institut 12 Oberschützen der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und LR Helmut Bieler.

Studieren und Forschen im Burgenland

Die Hochschulkonferenz Burgenland ist eine überparteiliche, überkonfessionelle, unabhängige Plattform der Hochschulen im Burgenland mit dem Ziel, die Vernetzung und Kooperation dieser Hochschulen zu fördern.

Sie hat sich das Ziel gesetzt, einen besseren Austausch zwischen den Instituten zu ermöglichen und dadurch viele neue Perspektiven zu eröffnen. Trotz der Eigenständigkeit jeder einzelnen Hochschule wird ab sofort eine koordinierte Hochschulentwicklung angestrebt.

In dieser neuen „Union“ der burgenländischen Hochschulen arbeiten und lehren über 800 Menschen. Sie unterstützen rund 2.600 ordentliche Studentinnen und Studenten und zusätzlich mehrere tausend Hörerinnen und Hörer in der beruflichen Weiterbildung.